You are here

Was gibt es Neues?

  • Stellen Sie Ihren Lebenslauf auf Eures ein, das europäische Portal zur beruflichen Mobilität

    Wenn Sie Ihren Europass-Lebenslauf online erstellen, können Sie denn Ihren Lebenslauf online auf Eures einstellen, damit Arbeitgeber aus ganz Europa danach suchen können. Außerdem erhalten Sie Benachrichtigungen über neue freie Stellen, die Ihrem Profil entsprechen, und vieles mehr.

  • Europäische Gebärdensprachen und ihre Übersetzung stehen nun im Online-Editor zu Verfügung.

    Die Nutzer des Lebenslauf Online-Editors können nun eine europäische Gebärdensprache als Muttersprache oder andere Sprache angeben.

  • Online Selbstbewertungsinstrument für digitale Kompetenzen

    Es ist nun möglich, eine Selbsteinschätzung Ihrer digitalen Kompetenzen (Datenverarbeitung, Kommunikation, Erstellung von Inhalten, Sicherheit, Problemlösung) durch den Europass-Lebenslauf Online-Editor vorzunehmen, mit Niveaustufen und Deskriptoren.

  • 2005 - 2015: Happy Birthday Europass !

    Am 1. Februar 2005 gab EU-Kommissar Ján Figeľ das Startsignal für Europass und eröffnete die offizielle Website, die zunächst nur auf Englisch und Französisch bereitstand.

    10 Jahre später hat die Website mehr als 100 Millionen Zugriffe verzeichnet, und es wurden 50 Millionen Lebensläufe online in 27 Sprachen erstellt. Dieser Erfolg ist vor allem dem aktiven Einsatz der Nationalen Europass-Zentren zu danken.

  • Europass: Aufklärungskampagne zur Interoperabilität

    Cedefop und Nationalen Europass-Zentren haben eine Kampagne gestartet, um Arbeitsvermittlungen und Unternehmen über die Vorteile der Interoperabilität mit Europass zu informieren:

    • für Endbenutzer: Notwendigkeit, dieselben Informationen auf unterschiedlichen Plattformen einzugeben, entfällt;
    • für Organisationen: Kompatibilität mit einem weithin anerkannten Service steigert Attraktivität.

    Weitere Infos

  • Lebenslaufs-formular für Sehbehinderte verfügbar

    In Zusammenarbeit mit der Blindenstudienanstalt Thessaloniki wurde ein Lebenslaufs-formular für Sehbehinderte entwickelt.

    Es steht auf Englisch und Französisch bereit unter: http://europass.cedefop.europa.eu/accessibility/en/cv-template/

  • Neue Version des Europass-Online-Editor

    Seit dem 15. Oktober steht ein neuer Europass-Online-Editor auf unserer Webseite für Sie zur Verfügung. Was hat sich geändert?

    • Das Erscheinungsbild wurde vereinfacht, die Navigation ist nun intuitiver;
    • Die Benutzeroberfläche wurde optimiert, sie ist kompatibel mit allen Tablet-Formaten;
    • Interoperabilität mit LinkedIn: Benutzer können ihr LinkedIn-Profil importieren, um einen Europass-Lebenslauf zu erstellen. Die Einträge unter Angaben zur Person, Berufserfahrung und Ausbildung/Studium werden automatisch auf den Europass-Editor hochgeladen;
    • Benutzer können ihre Lebensläufe, Sprachenpässe, Anschreiben und ESP aus und zu Cloud-Diensten herunter- und hinaufladen (Dropbox, Google Drive, OneDrive).
  • Neues Glossar - Terminologie der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung (Zweite Auflage)

    Was ist der Unterschied zwischen Qualifikationslücken, Qualifikationsbedarf und Qualifikationsmangel? Ist Unterqualifikation ein Synonym für „Unterbildung“ oder „überwertige Beschäftigung“? Was sind grüne Kompetenzen?

    In diesem mehrsprachigen Glossar werden 130 Schlüsselbegriffe definiert, die in der europäischen Politik der allgemeinen und beruflichen Bildung verwendet werden.

    http://www.cedefop.europa.eu/DE/publications/24020.aspx

  • Anschreiben Online-Editor ist online

    Der Online-Editor für Europass Anschreiben wurde am 7. April 2014 ins Internet gestellt. Hauptmerkmale:

    • benutzerfreundliches Online-Interface mit direkter Vorschau des endgültigen Dokuments;
    • Layout harmonisiert mit dem visuellen Europass-Erscheinungsbild;
    • Assistenzmenü (rechter Mausklick) mit Formulierungsvorschlägen.
  • Neuer Sprachenpass (Formatvorlage und Online-Editor) bereit

    Das neue Europass-Sprachenpass (Formatvorlage und Online-Editor) wurde am 9. Dezember 2013 ins Internet gestellt. Folgendes hat sich geändert:

    • benutzerfreundlicheres Online-Interface mit direkter Vorschau des endgültigen Dokuments;
    • neues visuelles Erscheinungsbild, das die Lesbarkeit des Europass-Sprachenpass weiter verbessert: neue Schriftart, Farben, vereinfachte Überschriften, usw.

Pages