You are here

Glossar

( | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | Q | S | T | Ü | V | W | Z
  • Befähigungsnachweis / Bescheinigung / Diplom / Zertifikat / Zeugnis / Titel

    Definition: 

    Ein offizielles, von einer ausstellenden Stelle oder Behörde vergebenes Dokument, mit dem die Leistungen einer Person nach Bewertung gemäß einem festgelegten Standard erfasst weden.

    Quelle: 
    Cedefop, 2008.
  • Beratung und Orientierung / Information, Beratung und Orientierung

    Definition: 

    Bezeichnet Maßnahmen und Aktivitäten zur Unterstützung des Einzelnen bei der (bildungsbezogenen, beruflichen, persönlichen) Entscheidungsfindung und der Umsetzung der betroffenen Entscheidungen vor und nach dem Einstieg ins Erwerbsleben.

    Anmerkung: 
    • Beratung und Orientierung kann im Einzelnen Folgendes umfassen:
      • Beratung (im Hinblick auf die persönliche oder berufliche Entwicklung, Bildungsberatung),
      • Bewertung (psychologische oder kompetenz- bzw. leistungsbezogene Bewertung),
      • Information über Ausbildungsangebote, Beschäftigungsaussichten und Karriereplanung,
      • Konsultation mit Berufskollegen, Verwandten sowie Lehrern bzw. Ausbildern der zu beratenden Person,
      • berufsvorbereitende Maßnahmen (Valorisierung von Kompetenzen und Arbeitserfahrung für die Arbeitsuche),
      • Weitervermittlung an andere Bildungs- und Berufsberatungsexperten.
    • Beratung und Orientierung kann in Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Arbeitsämtern, Betrieben, kommunalen Einrichtungen und in anderen Zusammenhängen erfolgen.
    Quelle: 
    Cedefop, 2008.
  • Beruf / berufliche Tätigkeit / Beschäftigung

    Definition: 

    Bündel von Tätigkeiten, das durch bestimmte Aufgaben und Pflichten gekennzeichnet ist, die sich stark ähneln.

    Quelle: 
    ILO, 2008.
  • berufliche Tätigkeit

    Definition: 

    Aufgaben und Pflichten, die eine Person – die auch Arbeitgeber oder selbständig sein kann – ausführt oder ausführen soll.

    Quelle: 
    ILO, 2008.
  • berufliche Weiterbildung

    Definition: 

    Maßnahmen zur Verbesserung der beruflichen Leistungen.

    Anmerkung: 

    berufliche Weiterbildung:

    • kann sich auf spezifische Fähigkeiten und allgemeine Fähigkeiten (Teamfähigkeit oder Zeitmanagement, Verhandlungskompetenzen, Konfliktmanagement, Kommunikation usw.) beziehen;
    • kann in Form von Selbstlernen, formaler Ausbildung, Beratung, Konferenzen, Coaching oder Mentoring, praxisbezogenen Gemeinschaften oder technischer Unterstützung stattfinden.
    Quelle: 
    Cedefop; Wikipedia, 2012.
  • Berufsbildung / berufliche Bildung

    Definition: 

    Bildungs- und Ausbildungsangebote, die Kenntnisse, Know-how, Fähigkeiten und/oder Kompetenzen vermitteln, die für bestimmte berufliche Tätigkeiten oder allgemein auf dem Arbeitsmarkt benötigt werden.

    Quelle: 
    leicht verändert übernommen aus European Training Foundation, 1997.
  • Beschäftigungsfähigkeit

    Definition: 

    Kombination von Faktoren, mit der eine Person sich so entwickelt, dass eine Beschäftigung möglich wird oder die Person einen Arbeitsplatz findet, diesen behält und sich in ihrem Berufsleben weiterentwickelt.

    Anmerkung: 

    Die Beschäftigungsfähigkeit hängt ab von:

    • den persönlichen Eigenschaften (einschließlich der Angemessenheit von Kenntnissen und Kompetenzen);
    • der Art und Weise, wie diese persönlichen Eigenschaften auf dem Arbeitsmarkt dargestellt werden;
    • dem Umfeld und den sozialen Bedingungen (d. h. vorhandene Anreize und Möglichkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen aufzufrischen und zu validieren); und auf,
    • dem wirtschaftlichen Hintergrund.
    Quelle: 
    Cedefop, 2008, leicht verändert übernommen aus Scottish Executive, 2007; The Institute for Employment Studies, 2007.
  • Bewertung von Lernergebnissen

    Definition: 

    Verfahren zur Beurteilung von Kenntnissen, Know-how und/oder Kompetenzen einer Person gemäß festgelegten Kriterien (Lernerwartungen, Messung von Lernergebnissen). Die Bewertung führt normalerweise zu einer Zertifizierung.

    Anmerkung: 

    In der englischsprachigen Literatur bezieht sich der Begriff „assessment“ in der Regel auf die Beurteilung von Personen; die Beurteilung von Ausbildungsmethoden oder -anbietern wird meist als „evaluation“ bezeichnet.

    Quelle: 
    Cedefop, 2004.
  • Bildungsstand / Bildungsniveau / Bildungsgrad

    Definition: 

    Höchster allgemeiner oder beruflicher Bildungsabschluss, den eine Person erworben hat.

    Anmerkung: 

    Der Bildungsstand / das Bildungsniveau / der Bildungsgrad:

    • entspricht dem höchsten erfolgreich abgeschlossenen Bildungsgang, der in der Regel durch eine Qualifikation bescheinigt wird;
    • kann in ISCED- oder EQF-Niveaus ausgedrückt werden.
    Quelle: 
    Cedefop; Unesco, 2011.
  • Bürgergesellschaft / Zivilgesellschaft

    Definition: 

    Der „dritte Sektor“ der Gesellschaft neben staatlichem Sektor und Unternehmenssektor, der (strukturierte oder informelle) Institutionen, Gruppen und Vereinigungen/Verbände umfasst und als Mittler zwischen Behörden und Bürgern fungiert.

    Quelle: 
    Cedefop, 2001 in European Commission, 2001.